7 Jobs in Ägypten - und wir werden sie wohl nie verstehen
7 verrückte Jobs in Ägypten, die wir nie verstehen werden (aber dennoch irgendwie liebenswert finden)

In Entwicklungsländern mit hohen Bevölkerungszahlen ist es üblich, Arbeitsplätze zu finden, die in Industrieländern normalerweise nicht existieren, und es handelt sich in der Regel eher um Dienstleistungsberufe. Natürlich kann dies gerechtfertigt sein, da jeder seinen Lebensunterhalt verdienen muss.

Aber hier ist eine Liste von seltsamen Jobs, bei denen wir wirklich nicht verstehen, warum ein Unternehmen in Ägypten eine Person dafür einstellen würde:

1 - Der Sohn / die Söhne des Bawab (Hausmeister)

Bawabs in Ägypten machen ihre Arbeit in aller Regel nicht sehr sorgfältig, sie sitzen normalerweise vor der Haustür und hören Radio. Stattdessen lassen sie ihre Kinder die ganze Arbeit erledigen (und das ist der eigentliche Grund, warum sie Kinder haben)


2 - Sayes

Viele Länder haben Parkprobleme, und Ägypten ist keine Ausnahme. Deshalb gibt es in den großen Städten in fast jeder Straße einen "Sayes".

Seine Aufgabe ist es, einem Geld abzuknöpfen, um zu helfen, einen Parkplatz zu finden, den man längst vor ihm entdeckt hat!


3 - Tabaa '

Ein weiterer Job, der wirklich schwer zu verstehen ist:  Tabaa' ist der Typ, der aus den Mikrobussen raushängt und alle Mikrobus-Ziele ankündigt

Denn eine richtige Ziellinie und ein richtiges Bezahlsystem zu haben wäre einfach zu kompliziert.


4 - Der Typ, der auf den Button im Mobile Phone Network Store klickt!

Wenn es eine Auszeichnung für den nutzlosesten Job der Welt gab, dann sollte dies derjenige sein, der sie bekommen sollte.

Jedes Mal, wenn man zum Etisalat- oder Vodafone-Shop gehen, trifft man den Typen, der genau an der Tür steht und fragt, wozu man gekommen sind, damit er auf die Maschine klicken kann, die einem die Kundennummer gibt.

Niemand weiß wirklich, warum wir dafür einen ganzen Job brauchen? Es ist nur ein Klick!


5 - Der Typ in den Regierungsgebäuden, der hilft, die Papiere fertig zu stellen.

Hat man im Regierungsbüro etwas Papierkram zu erledigen? Dann gibt man am besten dem Mann, der an der Tür steht, etwas Trinkgeld (Bakschisch), und er wird seine Dienste anbieten, wie zum Beispiel das Umgehen der Warteschlange, das Fotokopieren der Papiere und sogar das Verkaufen der geheimnisvollen Stempel, die für die Papiere benötigt werden, und die man nirgendwo finden kann.


6- Der Friseurassistent

Seine einzige Aufgabe ist es, dem Friseur die Schere und vielleicht den Haarglätter zu reichen, während er  Haare schneidet. Niemand weiß bis jetzt, warum man dafür eine Person einstellen muss.


7 - Der Typ im Supermarkt, der die gekauften Sachen in Tragetaschen packt.

 Ein weiterer Job, der überhaupt keinen Sinn ergibt. Nachdem man an der Kasse bezahlt habt, ist er immer da, um die Sachen einzupacken und sie dann zum Auto zu tragen. Als hätte man nicht slebst zwei Hände, die man zu gebrauchen weiss... 

YOUR REACTION?

Facebook Conversations